EINSATZDETAILS

Zimmerbrand / Dachstuhlbrand

Datum: 22. April 2020 
Alarmzeit: 7:28 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Sirene 
Dauer: 5 Stunden 2 Minuten 
Art: Brandeinsatz > Brandeinsatz (B3) 
Einsatzort: Kloster Himmerod 
Fahrzeuge: ELW1, HLF20, MTF-L, TLF4000 
Einheiten: Brandschutzdienststelle Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land, Feuerwehr Burg/Salm, Feuerwehr Eisenschmitt, Feuerwehr Großlittgen, Feuerwehr Hetzerath, Feuerwehr Landscheid, Feuerwehr Manderscheid, Feuerwehr Salmtal, Feuerwehr Wittlich, FEZ Wittlich-Land, Führungsstaffel Wittlich-Land, Kreisfeuerwehrinspekteur Bernkastel-Wittlich, Wehrleitung Stadt Wittlich, Wehrleitung Wittlich-Land 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Nachdem der vorherige Einsatz gerade beendet war, wurde die Feuerwehr Landscheid mit dem Stichwort „Zimmerbrand“ um 07:28 Uhr nach Himmerod ins Kloster alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte bereits eine Rauchentwicklung im oberen Gebäudebereich festgestellt werden. 

Da zu Beginn unklar war, ob sich noch Personen im Gebäude befinden, machten sich sofort zwei Trupps unter schwerem Atemschutz auf den Weg ins Gebäude. In Folge dessen wurde ein Zimmervollbrand im zweiten Obergeschoss lokalisiert. Da Gefahr bestand, dass sich der Brand auf den Dachstuhl ausweitet, wurde die Alarmstufe auf Brand 3 „Dachstuhlbrand“ erhöht und weitere Einheiten alarmiert.

Durch die Gebäudegröße und die starke Rauchentwicklung gestalteten sich die Suche nach Personen und die Brandbekämpfung schwierig. Personen konnten keine mehr im Gebäude gefunden werden, sodass die Brandbekämpfung intensiviert werden konnte. Über verschiedene Angriffswege wurde das Feuer bekämpft und gelöscht, unter anderem auch über die Drehleiter. Nach ca. 2 Stunden war das Feuer komplett gelöscht. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl verhindert werden.

Durch weitere Trupps unter Atemschutz konnten im weiteren Verlauf letzte Glutnester lokalisiert und Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Unter anderem wurde ebenfalls unter Atemschutz das Brandgut aus dem Gebäude entfernt und abgelöscht. Das Gebäude wurde weiterhin mittels Wärmebildkameras kontrolliert und anschließend mit Hochdrucklüftern entraucht.

Nach über 5 Stunden war der zweite Einsatz an diesem Tag für die Feuerwehr Landscheid beendet. Eine Brandsicherheitswache wurde eingerichtet.

Hinweis Fotos

Die gezeigten Einsatzfotos dienen in erster Linie der internen Einsatzdokumentation und Ausbildung. Weiterhin sollen sie einen kleinen Einblick in unsere ehrenamtliche Tätigkeit geben und zeigen, mit welchen Situationen die Einsatzkräfte konfrontiert werden. Einsatzfotos werden natürlich erst dann erstellt, wenn die aktuelle Einsatzlage dies zulässt und keine Menschen, Tiere und Sachgüter in Gefahr sind. Vor der Veröffentlichung werden die Fotos bearbeitet bzw. anonymisiert. Gesichter, Autokennzeichen, etc. werden verpixelt. Sollten trotz Prüfung und Bearbeitung Einwände bestehen, schreiben Sie uns eine E-Mail an webmaster@feuerwehr-landscheid.de

OBEN